Hanauer Schmuckhalbzeug GmbH

Partner für Goldschmiede und Schmuckdesigner

Aktuelles


Kein Versand am 30. Juni 2022

Wegen einer Inventur zum Geschäftsjahresabschluss 2021/2022  findet am Donnerstag, 30.06.2022, kein Versand und kein Edelmetallhandel statt.

Ebenfalls können am 30. Juni 2022 keine Edelmetall-Transfers gebucht werden.

Edelmetall-Fixierungen sind an diesem Tag nur bis 10:00 Uhr möglich.

Edelmetalle aktuell

Für Anleger außerhalb des US-Dollarraums hat Gold im Vergleich zu anderen Vermögenswerten für einen besseren Vermögenserhalt gesorgt. Zu Beginn des Jahres bewegte sich der Goldpreis seitwärts, aber als die Preisrallye im Februar startete, wuchs der Unterschied in der Performance, da sich der Dollar festigte. Derzeit liegt der US-Dollar Goldpreis nahe dem Niveau von Anfang 2022, während Gold in Euro um 8 % zulegen konnte. In anderen Währungen hat sich Gold sogar noch besser entwickelt. Die relativ schwache Preisentwicklung von Gold in Dollar könnte erklären, warum goldgedeckte ETFs (die überwiegend in den USA aufgelegt sind) starke Abflüsse verzeichneten. Die Abflüsse beliefen sich auf insgesamt 65 t Gold im Wert von etwa 3,9 Mrd. US$. Im ersten Quartal konnten noch starke Zuflüssen von 243 t verzeichnet werden.

Die Silbernachfrage für den Einsatz in der Photovoltaik könnte einen neuen Schub bekommen, da in Europa Solardächer vorgeschrieben werden. Hierdurch könnte sich der Silberbedarf für die Herstellung von Photovoltaikmodulen (PV), die weitestgehend aus China importiert werden, erhöhen. Die weltweite PV-Nachfrage für Silber (3.950 t) wird 2022 voraussichtlich 12 % der gesamten Silbernachfrage ausmachen. Trotz Einsparungen beim Silbergehalt von 80 % pro Zelle in den letzten zehn Jahren wird die Silbernachfrage in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich steigen.

Goldpreis am 8. März 2022 mit Allzeithoch in Euro

Am 8. März 2022 verzeichnete der Goldpreis mit 63,94 €/g (unverarbeitet) ein weiteres Allzeithoch in Euro. Die „Brandmauer“ von 60,- €/g wurde am 24. Februar durchbrochen. Bedingt durch die Turbolenzen auf den internationalen Rohstoff- und Aktienmärkten in den ersten zwei März-Wochen erreichte der Goldpreis ein neues Rekordhoch. Die Situation hat sich inzwischen beruhigt und der Goldpreis hat seit dem 9. März deutlich nachgegeben (Quelle: Heraeus).

Im 3-Monatsvergleich liegt der Preisrückgang beim Gold aktuell bei bis zu 3,00 €/g . Im Jahresvergleich dagegen liegt der Preisanstieg beim Gold bei etwa € 6,00/g über dem von Anfang Juni 2021.

________________________________________________________________________________________________

Formpreislisten 

Die aktuellen Herstell- und Bearbeitungspreislisten - gültig seit 01.01.2021 - sind bei Bedarf mit Angabe der Kundennummer abrufbar unter 0800 / 186 06 08.

________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Versand- und Versicherungskosten:

  • Standardsendung UPS: 10,00 Euro pro Sendung (Zustellung bis 13:00 Uhr)
  • Versand mit Exklusiv Kurier / Galle: 25,00 Euro pro Sendung (ab einem Wert von 10.000,00 Euro bzw. bei Barren/Feinmetallen ab einem Wert von 5.000,00 Euro)
  • Versand mit Prosegur: 80,00 Euro pro Sendung (ab einem Wert von 20.000,00 Euro)

________________________________________________________________________________________________

Edelmetall-Transferkosten:

Für externe Edelmetallbeistellungen berechnen wir Transferkosten von 15,00 Euro pro Auftrag.