Hanauer Schmuckhalbzeug GmbH

Partner für Goldschmiede und Schmuckdesigner

Aktuelles


Gold aktuell

Die Entwicklung der Gold- und Silberpreise fiel im Jahr 2021 nur verhalten aus - trotz steigender Inflation. In einem Umfeld von steigenden Verbraucherpreisen, aber dennoch laxer Geldpolitik waren die Erwartungen für eine Belebung der Anlegernachfrage nach Gold hoch, die Gold-ETF-Bestände gingen jedoch im Laufe des Jahres um etwa 5 % zurück auf 3.570 Tonnen. Die physische Silbernachfrage, angetrieben durch Käufe von Barren und Münzen sowie für die Produktion von Solarzellen, war auf einem Fünfjahreshoch, hatte aber nur geringen oder keinen Einfluss auf die Entwicklung der Preise.

Die Veröffentlichung der neuesten Inflationsdaten zeigt, dass der Verbraucherpreisindex in den USA im Dezember um 7 % gestiegen ist, während in Europa ein Anstieg der Inflation um 5 % und in Deutschland um 5,3 % verzeichnet wurde. Zinserhöhungen sind in den USA noch einige Monate entfernt, während die EZB die Zinsen in diesem Jahr möglicherweise nicht erhöhen wird. Die Realzinsen werden daher dauerhaft negativ bleiben, was den Goldpreis stützen sollte.

Der Preisanstieg beim Gold liegt aktuell bei bis zu 2,50 €/g im 3-Monatsvergleich. Im Jahresvergleich liegt der Goldpreis etwa 2,70 €/g über dem von Mitte Januar 2021.

Goldpreis im August 2020 mit Allzeithoch in Euro

Am 7. August 2020 verzeichnete der Goldpreis mit 59,28 €/g (unverarbeitet) ein neues Allzeithoch in Euro. Vor Erreichen seines Rekordhochs am 7. August hatte der Goldpreis innerhalb von nur drei Wochen mehr als 5,50 €/g zugelegt. Die „neue Brandmauer“ von 60,-€/g wurde seinerzeit knapp noch nicht durchbrochen (Quelle: Heraeus).

________________________________________________________________________________________________

Zuwachs bei der Bauer-Walser AG

Die Muttergesellschaft der Hanauer Schmuckhalbzeug GmbH, die Bauer-Walser AG mit Sitz in Keltern bei Pforzheim, erwarb rückwirkend zum 01.10.2021 die Scheideanstalt Carl Schaefer in Pforzheim.

„Nach jahrzehntelanger Zusammenarbeit mit der Firma Carl Schaefer, war es uns eine Verpflichtung, dieses wieder auferstandene Traditionsunternehmen weiterzuführen, als es zum Verkauf stand,“ so der Vorstandsvorsitzende Karlheinz Karner der Bauer-Walser AG im Gespräch mit der Pforzheimer Zeitung (Ausgabe vom 30.11.2021).

Die Carl Schaefer GmbH ist nun ebenfalls eine 100-prozentige Tochterfirma der Bauer-Walser AG und wird als eigenständige Tochtergesellschaft am traditionsreichen Standort im Herzen der Goldstadt weitergeführt.

Die Bauer-Walser AG ist bekannt als ein serviceorientierter Partner der Edelmetallbranche. Zu den Eckpfeilern gehören das Edelmetall-Recycling und -Handel, Edelmetall-Halbzeug und Ringrohlinge, Uhren-Rohteile und Edelmetall CNC-Service. In Keltern, Pforzheim und an den Standorten in Hanau, München und Berlin werden zur Zeit über 200 Mitarbeiter beschäftigt.

________________________________________________________________________________________________

Formpreislisten 

Die aktuellen Herstell- und Bearbeitungspreislisten - gültig seit 01.01.2021 - sind bei Bedarf mit Angabe der Kundennummer abrufbar unter 0800 / 186 06 08.

________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Versand- und Versicherungskosten:

  • Standardsendung UPS: 10,00 Euro pro Sendung (Zustellung bis 13:00 Uhr)
  • Versand mit Exklusiv Kurier / Galle: 25,00 Euro pro Sendung (ab einem Wert von 10.000,00 Euro bzw. bei Barren/Feinmetallen ab einem Wert von 5.000,00 Euro)
  • Versand mit Prosegur: 80,00 Euro pro Sendung (ab einem Wert von 20.000,00 Euro)

________________________________________________________________________________________________

Edelmetall-Transferkosten:

Für externe Edelmetallbeistellungen berechnen wir Transferkosten von 15,00 Euro pro Auftrag.